This is Halloween: Saison und Soirée für 2021 im Disneyland Paris

Es ist November, Halloween ist im Disneyland herum. Doch wie hat es sich geschlagen und wie war die Saison? Das findest Du hier heraus.

Halloween Saison 2021

Treffen konntest Du Stitch, Mickey (Phantom Manor oder Vampir), Donald (Teufel), Pluto (mit Halloween-Halsband), Goofy (Skelett), Minnie (Hexe), Daisy (Hexe), Jack Sklettington, Chip’n Dale (normal), Gaston, Malefiz, Hook, Jafar, Lady Tremaine (Cinderella die böse Stiefmutter), Böse Königin, Dr. Facilier uvm.

Folgende MagicShots  gab es: Stitch mit Kürbissen, Kürbis, Hexenkessel, Marie als Fledermaus, die drei aus Nightmare before Christmas, Kaa und noch einige. 

Für normale Gäste ist das komplett in  Ordnung und es war wirklich ein Fest die Charaktere zu treffen. 

Halloween-Food

Das Essen sieht ganz fancy aus, es schmeckte aber leider nur das „Beignet“ (Amerikaner) mit einer Nuss-Nugatfüllung. Wieso? Nun die Cupcakes hatten eine Buttercreme drauf. Also man hat hauptsächlich Butter gegessen, während der Muffin ganz trocken war. Bei Maleficent war eine saure Brombeerfüllung drin, die ich gut gefunden habe, aber im Groben und Ganzen einfach nicht stimmig war. Der Cakepop mit Minnie/Mickey ist mastig und lecker, wie immer. 🙂

Die Restaurant-Leckereien habe ich hauptsächlich nicht essen können, da ich leider nicht einsah noch weiterhin für einen „All you can eat“-Tischservice zu bezahlen. Mittlerweile hat sich alles zum Guten gewendet und es wurde zum klassischen Buffet. Ich feiere es, kann aber zum Halloweenfood in Restaurants nichts groß sagen. Sorry!

Shows

2019 erschien zum ersten Mal „Lion King – Rhythms of the Pride Lands“. Damit war die Sommersaison im Disneyland Paris gerettet. Nun kam die Show am 23.10.2021 bis Januar 2022 zurück. Das heißt, dass wir uns wieder mit tollen rhythmischen Klängen aus dem 90er Klassiker einlullen lassen können. Die Show ist einfach grandios und absolut empfehlenswert. Wer nur einen Tag dort ist, dem empfehle ich ebenfalls den sicheren Zugang (15.-) für die Show. Das heißt: Weniger Stress, mehr Zeit und mehr Planbarkeit. 

Neben dieser Show läuft auch die Traumfabrik in den Studios so wie „Animation Celebration“ mit Anna, Elsa, Kristoff und Sven. Dabei wird fröhlich gesungen.

Exklusive weitere Teile (auf YouTube): 

Teil 3 Teil 4 Teil 5Teil 6Teil 7Teil 8Teil 9 – Teil 10 Teil 11

Halloween Soirée

Einlass:

Um auf die Soirée zu kommen, kann man sich das Armband über den Tag kaufen. Das klappt ganz gut und man konnte den ganzen Tag schon verkleidet herumlaufen. Ich empfand in diesem Punkt die Organisation gut gelungen und sollte unbedingt so weitergeführt werden.

Menschenmassen:
Central Plaza, sprich vor dem Schloss konnte man keinen einzigen Millimeter weiterlaufen. Man stand (wie vor 2020) Schulter an Schulter. Ich weiß, es ist eine Party und jede*r möchte tanzen, allerdings war das vor allem (kurz nach Pandemiezeit) ungewohnt und unangenehm. Wer Probleme damit hat, sollte für die Zukunft sich im Hinterkopf behalten, diesen Platz zu meiden. Das haben wir auch getan.

Charaktere:
Es gab eine paar seltene Charaktere die man treffen konnte: Prinz John und Sheriff von Nottingham, die böse Königin und als Hexe (mit Maske), Gaston, Maleficent, Cruella (Cartoon), Jack Skellington, Star Wars Bösewichte wie Darth Vader, Lady Tremaine und ihre Töchter so wie Edgar von den Aristocats. Der Hauptstar war Oogie Boogie, der 2019 zum ersten Mal erschien. Dabei gab es aber einige Schwierigkeiten. Zum ersten bestand das Problem, dass die Charaktere nur zwei Zeitstunden für die Gäste posten. Zum anderen gab es bei Oogie Boogie „technische Schwierigkeiten“. Man musste ca. eine halbe Stunde länger warten. Das heißt, viele Gäste haben Zeit verloren. 

Restaurants:
Tatsächlich standen ganz viele Leute vor dem Restaurant. Nun stellt man sich die Frage: Warum stelle ich mich an ein Restaurant an einer Soirée? Ich habe um 17 Uhr im Silver Spur diniert und es war extrem lecker. Absolute Empfehlung.

Shops:
Ein Thema, das eher frustrierend als erfüllend war. Es gab nur noch Reste zu kaufen. Du fragst Dich bestimmt: Wieso? War doch voll? Ja das stimmt, nur wenn man bedenkt, was Disney alles rausgehauen hat über den Oktober, ist man echt enttäuscht, dass diese Sachen ausverkauft waren. Es wurde auch nichts aufgehoben für die Gäste der Soirée, was ich gehofft hatte. Auch hoffte ich, dass es exklusives Merchandise für die Gäste gibt. Fehlanzeige.

Attraktionen:
Es gab viele Ausfälle (BTM, HyperSpace Mountain) und durch diese Situation wurden die Warteschlangen von anderen Attraktionen ins unermessliche gezogen.

Shows/Finale:
Shows gab es schon, war aber extrem voll und kaum zu genießen. Die Musik von der „Party“ waren nicht zeitgemäß und haben null Halloween-Feeling geschenkt. Das Finale war ein Herumlaufen mit den Villains und einen Song (I put a spell on you von Hocus Pocus). 

Community:
Obwohl Disney es verbietet mit anderen Gästen zu Posen und Fotos zu machen, wurde dies schweigsam toleriert. Deshalb feiere ich absolut unsere Mutter Gothel und die Sanderson Schwestern. Einfach phänomenal! Danke für euren Einsatz. 

Sonstige:
Wer schöne Fotos in einer tollen-finsteren Atmosphäre haben möchte, ist hier bestens bedient. Deshalb meine Empfehlung: Gute Kamera mitnehmen und los knipsen. Diese Gelegenheit wird sich nicht nochmal so schnell anbieten. 

Fazit

Vor einem Jahr wurde Halloween nur kurz gelebt, denn dann kam der Lockdown in Frankreich. Umso glücklicher bin ich gewesen 2021 feiern zu können. Es war toll im Park die orange-schwarze Atmosphäre zu erleben und zu genießen. Vom Food war ich weniger begeistert, was aber nicht heißt, dass es schlecht ist. Von der Kreativität gibt es eine glatte 2. Eine 1 gibt es nicht, weil bei mir die Kreativität nur vollendet ist, wenn sie geschmacklich Disney würdig ist. Genau das ist der Punkt worauf ich hinaus möchte. Disney’s Magie ist zur Zeit kaum zu spüren. Das ist aber nicht von jetzt auf gleich passiert. Es gibt viele Dinge die mich stark enttäuschen. Angefangen mit dem Premier Access, den sie eingeführt haben, gefolgt der wieder schlechteren Qualität in den Restaurants. Weniger Mitarbeiter um maximalen Profit beim Kunden rauszuschlagen.

Kommen wir zur Soirée: Man bekommt für viel Geld wenig Leistung. Menschen, die gerne Fotos mit Charakteren machen, mussten hoffen, dass sie a) überhaupt kommen und b) man noch rein darf. Wieso? Die Schlangen wurden öfters geschlossen und wieder geöffnet. Vor allem, nichts für ungut, aber was soll man in zwei Zeitstunden schaffen? Charakterjäger sind hier definitiv schlecht davongekommen. Man hat, wenn man gute Freunde hat, die sich für Dich anstellen, 2-4 Charaktere machen können, allerdings empfand ich das echt mager. Abgesehen davon gab es Schwierigkeiten bei Oogie Boogie. Es gäbe ein „technisches Problem“ sagte uns ein Mitarbeiter. Als man fragte, was man nun machen soll, wurde mit den Achseln gezuckt und vorgeschlagen eine Attraktion zu fahren. Auf die Frage, wie lange dies dauern würde, wurde mit 21:30 geantwortet. Fassungslos haben wir uns angeschaut. Dann kam kurz danach ein anderer Cast Member und betonte, dass auch dies nicht sicher sei, denn vielleicht käme er gar nicht. Der Unmut war sehr groß bei vielen Gästen. Am Ende hat sich die Lage glücklicherweise 20-30 Minuten gelegt, weil er dann endlich rauskam. 

Für Leute, die nur an dem Tag/Abend kommen, haben ebenfalls das Nachsehen gehabt, wenn sie sich hauptsächlich auf Attraktionen konzentrierten. Big Thunder Mountain, Hyperspace Mountain und noch andere Attraktionen waren ausgefallen. BTM den ganzen Abend und Hyperspace Mountain ging spät wieder auf. Ikonische Attraktionen nicht zum Betrieb zu kriegen ist echt eine sehr traurige Leistung. Natürlich steckt man nicht drin, aber für viele Gäste war das sehr nüchtern. Phantom Manor und Co. wurden dann mit extrem langen Warteschlangen belegt, was dann wieder ein zwanghaftes Gefühl schenkte sich doch vielleicht den Premier Access zu holen.

Die Parade war witzlos, während 2019 eine ewig lange Parade an uns vorbeizischte, mussten wir aufgewärmte Suppe vom Nachmittag essen. Was passierte? Die gleiche Parade von 17:30 spazierte vorbei, obwohl das „exklusiv“ angekündigt worden ist. Hier hätte man wenigstens noch ein paar weitere Charakter rennen lassen können. Donald im Maleficentkostüm, Ursula als Wagen oder ähnliches. Schade drum!

Das Finale war minimalistisch gehalten. Es wurde „I put a spell on you“ gesungen und mal die Villains herumlaufen gelassen. Da bin ich sehr froh mein Presse-Event bekommen zu haben. Das war wesentlich besser und wäre eher einer Halloween-Party/Soirée würdig gewesen. 

Was ich als Lösung vorgeschlagen hätte: 
An Jahreskarten-Events hat man immer ein Goodie bekommen. Warum nicht auch hier? Sei es nur ein Popcornbecher aus der Ecke. Einen Schlüsselanhänger mit einer netten Karte à la „stirb langsam und bestatte uns nochmal einen geilen und teuren Besuch ab.“ Oder ein Voucher zum Futtern oder Cocktail (ohne Alkohol). Die Ideen sind zahlreich. Auch hätte ich als Lösung bei den Meet and Greets: Warum nicht wie bei unserer 100 Charakter Soirée: Abwechselnde Charaktere um Puffer für die Cast Member zu schaffen. Es war schön Oogie Boogie und die Evil Queen zu treffen, nur die Community mit ihren Cosplays und einzigartigen Kostümen waren eigentlich mein rettender Anker. Ich konnte mich mit ihnen ablichten und genoss es, wie manche einfach geil drauf waren. Vor allem die Sanderson Sisters, die aus zwei Kerlen und einer Frau bestanden. Hätte sie am liebsten alle abgeknutscht.

Die Halloween-Soirée werde ich nicht mehr besuchen, weil ich erstens zu Hause wieder unseren Halloween-Stand mache und Kürbissuppe verkaufe. Das Geld fließt in die örtliche Bücherei oder/und örtlichen Kindergarten. Zum anderen bin ich einfach enttäuscht vom Disneyland Paris. Organisatorisch, Leistung und Inhalt sind hier komplett verfehlt. Von den Shows rede ich gar nicht. Ich bin überhaupt nicht ins Halloween-Feeling gekommen, denn bei der „Musik“ dachte ich, ich sei 2009 angekommen. Sorry, aber da müsst ihr mehr auf eure Community hören.

Ich weiß nicht ob ich einen Fehler gemacht habe, aber ich habe nun Tickets für Silvester gekauft. Ob ich die gleichen Erfahrungen mache? Das werden wir sehen. Teile doch auch Deine Erfahrungen und schreibe in die Kommentare. Danke! 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.