Das Portfolio von Arribas France

Eine Geschichte, die sehr wohl mit Disney zu tun hat und in der Community unterschätzt wird. Die Manufaktur Arribas. In diesem Beitrag erfährst Du alles zu dem engen Partner vom Disneyland Paris und Disney allgemein und was sie so besonders macht.

Die Geschichte

Lange Zeit in der spanischen Stadt von Coruna hat eine Glasbläserfamilie gelebt. Ihr Wissen geben sie weiter. Generation für Generation. Es fing 1960 unter dem Einfluss vom Vater und Großvater an, dass Alfonso und Tomas ihre Technik und Kniffe für das Glasblasen erlernten. 

Die spanische Regierung war auf der Suche nach jungen Künstler:innen 1964 die Kunst ihres Landes auf eine Weltausstellung in New York zu bringen. Bei dieser Gelegenheit trafen sich die Arribas-Brüder zum ersten Mal mit Walt Disney, was ihr Leben auf den Kopf stellte.

So begannen die Brüder ihren ersten Store und Studio im Disneyland in Kalifornien zu eröffnen. 

Seitdem steht die Familie Arribas mit ihrem Know-How in der Glaskunst immer zur Seite. Dabei wurde das Ganze weiter ausgebaut um immer spektakulärere Vorfügrungen anzubieten. Vom Glasblasen mit Stock und Fackel bis zum Kristallschleifen und Glasgravieren. 

Auch wurde Arribas in Frankreich sesshaft und nannte sich „Arribas France“ im Oktober 1991 um im Disneyland Paris mit am Start zu sein. Seit dem und bis heute arbeiten unsere Magiekünstler:innen fleißig an der Herstellung unter größter Geheimhaltung an der Realisierung Sammlerobjekten aus Glas, die man unbedingt entdecken muss. 

Du kannst jederzeit die Kreationen bestaunen, denn hier ist alles unter höchstem Aufwand per Hand verarbeitet. Die Manufaktur zu besuchen, ist jederzeit möglich. Dazu findest Du alle Informationen (in Englisch oder Französisch) hier. 

Alternativ kannst Du auch im Disneyland Paris schauen. Wo genau? Im Merlin Shop (Dornröschenschloss) oder Harrington’s (Main Street USA).

Das Know-How

Die Kunst des Glashandwerks wurde 2019 offiziell in das Inventar des französischen Kulturerbes aufgenommen.

Eine großartige Anerkennung an unser Handwerk. Denn es zeigt eine Wertschätzung an der Kunst.

Stockbläser, Vergolder, Dekorateur, Polierer, alle sind nun offiziell als Handwerker anerkannt.

Als Erben des uralten Know-hows von seit über 200 Jahren, sind sie ständig auf der Suche nach den besten Talenten für die Kreation ihrer Produkte, das Schleifen und Gravieren von Kristall und Glas, um die Qualität unserer Leistungen zu garantieren.

Als solche beherrscht die Manufaktur Arribas eine Reihe unterschiedlicher Glasbearbeitungstechniken.

Glasbläserei mit Schweißbrenner / Rohr

Die Glasbläser:innen entwerfen und produzieren Dekorations- und Souvenirobjekte aus gesponnenem oder mundgeblasenem Glas. Dabei verwenden sie Glasstäbe von über 1,50 Meter Länge und unterschiedlichen Durchmessern, um das gewünschte Stück zu fertigen. Sie verwenden dabei die Flamme, um das Glas zu erhitzen es damit zu erweichen und zu formen.

Mit einem leichten Blasen, wird die Arbeit mit dem Glasrohr in die gewünschte Form gebracht. Das Glas ist gegen Temperaturschwankungen beständig. Dies nennt man „Borosilikat“.

Auf die (Glas)Größe kommt es an

Die Größe des Glases wird durch Abrieb mit verschiedenen Arten von Diamantenscheiben hergestellt. Der spezielle Glanz wird durch den speziellen Poliervorgang mit Kork- und Bimssteinscheiben und anschließendem Ceroxidpolierung richtig in Schuss gebracht.

Sandstrahlmaschinentechnik und die Glasdekoration

Sandstrahlen ist ein Ätz- und Gravierprozess, bei dem ein starker Sandstrahl auf das Glasobjekt projiziert wird. Die Sandkörner ermöglichen durch die Bildung kleiner Hohlräume einen matten oder satinierten Effekt, um ein Muster auf das Glas zu „zeichnen“.

Das funktioniert dann wie im Kindergarten: Eine Schablone wird manuell nach dem gewünschten Muster geschnitten und auf das Glas gelegt. Dabei werden die bedeckten Stellen nicht graviert. 

Die Dekoration durch Sandstrahlen ermöglicht die Bearbeitung verschiedenster Materialien wie Glas, Kristall, Marmor, Kupfer, Holz, Schmuck, Keramik und vielem mehr. Die Ästhetik kennt somit kaum Grenzen. 

Tiffanys Kunstmalerei

Während der restliche Europäische Teil mehr mit Bleiglas arbeitet, hat sich die Familie Arribas gewünscht mehr angespornt zu werden, als sie in Amerika ankamen. So haben sie im Laufe der Jahre die Technik von Tiffany gelernt zu beherrschen.

Die Schritte ähneln der traditionellen Technik der Glasmalerei: Ein Modell, ein Karton, Glasauswahl, Schneiden, Bemalen und Schleifen. 

Die plastische Verformung (Crimpen) benötigt hier kein Blei sondern ein Kupferklebeband, mit dem jedes Werkstück umgeben ist. Dies verleiht dem Produkt eine größere Leichtigkeit.

Meinung: Unterschätzung einer hohen Kunst

Glasblasen so wie das Dekorieren, Schneiden, Gravieren, Polieren usw. ist eine einzigartige Kunst. Wer in den Merlin Shop oder Harrington’s vorbeischaut, sieht tolle Cast Member ihrem Job nachgehen. Dabei sieht man meist welche am Schweißbrenner und formen Glasstücke für eine Figur (beispielsweise: Rose von Beauty and the Beast) oder aber auch Zauberstäbe, die individuell für jeden einzelnen Gast abgestimmt wird. Natürlich gibt es auch limitierte Zauberstäbe die absolut einmalig sind und meinen höchsten Respekt zöllen. 

Ich sage schon seit ich meine Tattoos erhalten habe: Ich zahle gerne für Dinge, die handgemacht sind. Auch wenn es mehr als üblich ist. Dabei erzählt das Objekt eine Geschichte über Träume, Passion und Können über den Schöpfer des Sammlerstücks. Auch hier hat Disney ein gutes Auge gehabt, denn hier kann man wirlkich aus Träumen tolle Sachen kreieren. Denn das Universum, die Dummheit aber auch die Fantasie des Menschen kennt keine Grenzen. 

PS: Beim Schreiben vom Artikel fiel mir auf, dass Arribas France den 30. Geburtstag feiert. Happy Birthday meine Freunde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.