Die Planung zum Walt Disney World

Du suchst endlich nach Informationen zum Walt Disney World? Hier findest Du alle Zahlen und wichtigen Dokumente zu meinem Trip Orlando im Bundesstaat Florida in den USA. Eins möchte ich noch anmerken: Bitte lies zu erst den Beitrag bevor Du an die Sache rangehst, da manche Informationen nochmal später genauer erklärt werden.

Planung Nr #1: Die Planung!

Bevor man an den Plan rangeht, muss man einen Plan haben. Doch womit fängt man an? Die Liste ist sicher nicht komplett und jede Planung ist individuell. 🙂

  1. Reisepass
  2. Termine aussuchen
  3. Dauer des Urlaubs/Trips festlegen
  4. Flüge 
  5. Walt Disney World Tickets/Hotel
  6. Seit 2022: Transfer vom Flughafen ins Resort (und zurück) 
  7. ESTA
  8. Reservierungen der Restaurants
  9. Sofern noch aktuell: Corona-Regelungen beachten 
  10. Besorgungen

#2: Dokumente

Um in die USA zu reisen brauchst Du einen Reisepass. Hast Du noch einen aktuellen Pass wenn Du fliegst? Super! 
Hast Du noch keinen? Dann wende Dich bitte an den Bürgerservice Deiner Orts- oder Verbandsgemeinde.

Achtung: Bitte schaue nach, ob Dein Land zu den Ländern zählen, die für das ESTA zugelassen sind, um in die Staaten einreisen zu dürfen. 

Andorra (1991)
Australien (1996)
Austria (1991)
Belgien (1991)
Brunei (1993)
Chile (2014)
Tschechien (2008)
Dänemark (1991)
Estland (2008)
Finnland (1991)
Frankreich (1989)
Deutschland (1989)
Griechenland (2010)
Großbritannien (1988)
Island (1991)
Irland (1995)
Italien (1989)
Japan (1988)
Südkorea (2008)
Lettland (2008)
Liechtenstein (1991)
Litauen (2008)
Luxemburg (1991)
Malta (2008)
Monaco (1991)
Niederlande (1989)
Neu Seeland (1991)
Norwegen (1991)
Polen (2019)
Portugal (1999)
San Marino (1991)
Singapur (1999)
Slowakei (2008)
Slowenien (1997)
Spanien (1991)
Schweden (1989)
Schweiz (1989)
Taiwan (2012)
Ungarn (2008)

Unsere Planung: Der Reisepass war noch gültig also gab es für uns nichts zu tun.

An diesem Punkt muss jeder individuell für sich festlegen was gewollt ist. 
Angefangen von der Dauer des Urlaubs und der Art des Urlaubs müssen bestimmt sein. Denn Du kannst ohne Auto und für zwei Wochen in einer „Disney Bubble“ leben oder auch mit Mietwagen noch andere Parks wie das Universal Studio erleben ggf. die Everglades entdecken uvm. Deshalb: Informiere Dich bitte ausgiebig über alle Angebote, die ihr/Du machen möchtest. 

Vergiss nicht rechtzeitig einen Urlaubsantrag zu stellen. 

Was auch wichtig ist zu erwähnen ist der Zeitraum Deiner Reise. Während der Großteil im Sommer fliegen muss (wegen Schule usw), so bietet es sich an günstiger im Januar, Februar das WDW zu besuchen. Auch sind in dem Zeitraum die Flugpreise (Lufthansa für Nonstop-Flug) sehr attraktiv gestaltet. Im Dezember also in meinem Falle war der Flugpreis lukrativ, während aber die Übernachtung locker 1000 Euro mehr kostete als im Mai geplant. Dazu später mehr.

Unsere Planung: Im Dezember haben wir im Kindergarten geschlossen von Weihnachten bis Silvester. Also bot sich an den Flug dorthin zu verlegen, da er schon Mai 2020 geplant war. Die Dauer unserer Reise: Vom 13. Dezember bis 27. Dezember 2021.

#4: Flüge

Die Qual der Wahl wenn es um die Flüge geht. Ein paar Tipps möchte ich Dir aber mit auf den Weg geben. 

Ich habe bewusst immer verschiedene Flugvergleichsportale genutzt. (MomondoSkyscannerFlugladen)

Sobald ich ein gutes Angebot gefunden habe, habe ich persönlich auf der Airlineseite nachgeschaut. Dabei können Preise höher oder auch noch niedriger sein. Deshalb immer wieder nachschauen ob sich was ändert. Wichtig ist, dass Flug so liegen, dass Hotel/Tickets und Flüge übereinpassen. Nicht, dass es kein Zimmer mehr gibt. Deshalb empfehle ich dringend, den Aufenthalt im WDW, Hotels und Co direkt nach der Flugbuchung vorzunehmen.

Wichtig: Achte darauf, dass Du bei der Buchung auch ein „Freigepäck“ oder „Standardgepäck“ (meistens 23 kg) inklusive ist. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du auch eine „Flexible“ Buchung vornehmen, so dass Du jederzeit Deinen Flug umbuchen kannst. Leider bezahlt man für diese Sicherheit auch mehr Geld.

Unsere Planung: Wir buchten direkt bei Lufthansa (non-stop Flug), denn wir empfanden für Rund 1600.- für zwei Personen eine lukrative Affäre und würden es auch jederzeit wieder tun.

#5: Walt Disney World Hotel + Tickets

Wer über Disneyholidays.IE und bewusst über Irland seinen Aufenthalt bucht, bekommt meist das Angebot 7 Tage Tickets zu zahlen und dafür aber 14-Tage erhalten. Da hier gelegentlich die Angebote wechseln, solltest Du immer ein Auge auf die Seite haben. 

Was ist „Disneyholidays“? 
Die Seite bietet Dir ganze Packages an wie im Disneyland Paris und ist ganz komfortabel zu bedienen. So musst Du nicht alles einzeln buchen und planen.

Tickets und Hotel kannst Du separat buchen. Am besten schaust Du da auch bei Expedia und Co nach. 

Vorteil #1: Wenn Du bei Disneyholidays buchst hast Du ca. 2 Wochen vor Ankunft die Möglichkeit Deinen Aufenthalt umzuplanen/stornieren.

Vorteil #2: In der Regel ist der Memory Maker dabei. Memory Maker ist der amerikanische Pendant zu unserem Photopass. 

Nachteil: Expedia und Co KÖNNEN billiger sein, aber es gibt schlechte Stornoregelungen. 

Unsere Planung: Disneyholidays.ie -> Art of Animation im Arielle Zimmer ink. 14 Tage Tickets und Memory Maker (Photopass) für insgesamt 4267.-

#6: Neu in 2022: Transfer buchen

Du suchst den Magical Express? Den gibt es seit 2022 nicht mehr. LEIDER! 

Ich habe ihn tatsächlich noch kennenlernen dürfen, allerdings ist es nun ein bezahlter Service. Dies kannst Du über MearsConnect machen. Das ist nämlich der Dienstleister vom Magical Express. 

Wie bucht man? Am besten per „Round Trip“, sprich Du gibst alle Informationen zu Deinem Ankunft- bzw. Abflugsflug an und fertig. Wenn Du es eilig hast, kannst Du mit 3 weiteren Personen und 250$ einen „Express“-Service nutzen. Wenn Du aber einen Bus mit vielen Menschen bevorzugst, dann kostet Dich eine Person 32$. Alles hat seine Vor und Nachteile

Unsere Buchung: 2022 folgt noch! Wir haben 2021 einfach bei Disney angerufen und alles veranlasst. 🙂

#7: ESTA

Jetzt hast Du alle Informationen und kannst endlich Deinen ESTA buchen. Dieser ist zwei Jahre gültig, wenn alles durchgewunken wurde.

Aufgepasst: Nutze bitte diese offiziellen ESTA-Webseite. Es gibt andere Anbieter, die noch ein paar Euro mehr abziehen.

Kosten: 14$ (2022)

Sprache kann auf Deutsch gestellt werden.

#8: Restaurant-Reservierung

Wer ein Disney Restaurant reserviert, sollte sich im Klaren sein, dass einige Restaurants binnen Minuten ausgebucht sein können. 90 Tage kann man vorher reservieren und dies ab 12/13 (Sommerzeit: 13/14) Uhr.

Die Frage kommt sicherlich schnell, welche Restaurants ich empfehlen könnte. Ich kann Dir gerne auflisten, in welchen Restaurants ich war. Mit Ausnahme von Be our Guest war alles geschmacklich fantastisch. Für jeden war etwas dabei und man wurde immer satt.  Deshalb kannst Du nichts falsch machen. 

Hier unsere Liste:

  • Be our Guest (Magic Kingdom)
  • Tuskers House (Animal Kingdom)
  • Hollywood and Vine (Hollywood Studios)
  • Chef Mickey’s 
  • Garden Grill (Epcot)
  • Sebastian’s (Carribean Resort)
  • Boma (Animal Kingdom Lodge)

(Corona Hinweis: Character Diner sind möglich, aber Du musst beim Tisch stehen/sitzen und darfst leider nicht zu den Charactern)

#9: Corona-Regelungen (hoffentlich bald überflüssig)

Wer nach Amerika reisen möchte MUSS geimpft sein. Da führt kein Weg daran vorbei. 

Dies sind die aktuellen (Januar 2022) Regelungen:

  • Reisepass
  • CovPass-Zertifikat (mind. 2 mal geimpft – egal ob Kreuzimpfung oder nicht – Gelber Impfpass zählt nicht)
  • Antigen-Test (max. 24 Stunden)
  • Ausgefülltes Dokument, in dem Du eidesstattlich versicherst geimpft zu sein etc. 

In der Regel schickt Dir die Airlines das Formular per Link, was Du alles ausfüllen musst und was Du brauchst um eine Einreise zu garantieren. 

Unsere Erfahrung: Geprüft wurde es mehrfach am Abflug im Flughafen. Vor Ort interessiert es keine Sau. Es kann aber sein, dass man von örtlichen Behörden stichprobenartig geprüft wird.

Corona-Regelungen im Park: 
Ganz einfach: Maske im Innenbereich tragen. Fertig. 

#10: Besorgungen

Nun zu einem Punkt, der ebenfalls sehr individuell geplant sein muss. 

Was nimmst Du alles mit? Wichtig ist: Das Nötigste. Denn wir wollen ja mit Merchandise unsere Koffer vollstopfen. 

Eine kleine (und nicht vollständige) Liste kannst Du hier entnehmen:

  • Medikamente – Notfallmedikamente
  • Sonnencreme / Aftersun
  • Zahnpasta
  • Zahnbürste
  • Hygiene-Artikel die man braucht (außer Seife, Shampoo, Handtücher)
  • Kurze Hosen (die ich zwei Wochen lang trug lol – Geiz ist geil)
  • Socken und Unterhosen (prioritär waren es Stücke, die eh in den Müll landeten, da sie fertig sein werden)
  • 3 T-Shirts (ich bin ja ein Shirtsammler)
  • Sandalen/Gescheites Schuhwerk, da Du mind. 10 – 30 km läufst am Tag!
  • Pflaster (auch Blasenpflaster)
  • Kleinerer Koffer (den Du bei  Hinreise in den größeren Koffer steckst mit Klamotten und dann bei der Rückreise anmeldest bzw. bezahlst)
  • Tüte für Dreckwäsche
  • Ladegeräteumwandler (für Amerika – siehe Link zu Amazon*)
  • USB-Kabel
  • Fotoapparat/Videokamera
  • Kopfbedeckung(en)
  • (Masken)
  • Regenschirm

Wichtig: Eine Checkliste. Denn Vorsicht ist besser als Nachsicht, das sonst teuer wird. 

Weitere Beiträge erscheinen noch. Dies kommt nach und nach. Schaue bitte bei WDW oben im Menü nach. 🙂

Wenn du eine spezielle Frage hast: Impressum -> Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.